Laserdrucker oder Tintendrucker – der Vergleich

Früher hatten Privatkunden bei ihren Druckern kaum Alternativen. Die teuren, klobigen Laserdrucker waren den Betrieben vorbehalten, während man sich zu Hause mit einem Tintenstrahldrucker behalf. Im Zuge des rasanten technologischen Fortschritts ändern sich die Standards allerdings in Siebenmeilenstiefeln. So sind Laserdrucker heute zu einer ernsthaften Alternative gegenüber Tintendruckern geworden.

Ein Laserdrucker besitzt zwar gegenüber dem Tintendrucker viele Vorteile. Er ist allerdings auch mit einigen Nachteilen behaftet, sodass die Entscheidung für das Format nicht pauschal, sondern situativ getroffen werden sollte. Wir klären über die Stärken und Schwäche beider Druckertypen auf und zeigen, in welcher Situation sich welches Format anbietet.

Qualität und Geschwindigkeit

In puncto Druckqualität schlägt ein Laserdrucker einen Tintendrucker um Längen – vorausgesetzt, es handelt sich um einen Schwarzweißdruck eines Dokuments. Das eingebrannte Tonerpulver ist im Vergleich zur Tinte wesentlich filigraner, schärfer, kontrastreicher und länger haltbar. Die ungeliebten Verwischungen nach dem Druck können nicht passieren. Zudem ist das Tonerpulver UV- und feuchtigkeitsbeständig. Auch bei der Geschwindigkeit ist ein Laserdrucker deutlich besser, da die Technik des Einfräsens einen Druck in einem Schritt erlaubt. Dem gegenüber muss ein Tintenstrahldrucker jede Zeile einzeln für sich ausdrucken.

Von Vorteil ist ein Laserdrucker zudem durch seine Beständigkeit, denn er druckt von gleichbleibender Qualität ungeachtet der Ausgangslage. Ein Tintendrucker schwächelt hingegen bei längerem Nichtgebrauch infolge eingetrockneter Tinte, welche die feinen Düsen des Druckers verstopft. Dies macht eine Selbsthilfe durch Patronentausch oder Druckkopfreinigung erforderlich. Ein Laserdrucker Test enthüllt schließlich die Performance der besten Laserdrucker im Detail.

Druckbilder bei Farbe und Vielseitigkeit

Dafür punktet ein Tintendrucker bei Farbdrucken. Ein normaler Laserdrucker ist hierbei limitiert, da er über seine Trommel nur eine Farbe auf das Papier übertragen kann. Für Abhilfe sorgt allerdings ein Farblaserdrucker, der den Walzvorgang über die vier Grundfarben im CMYK-Farbspektrum (Cyan, Magenta, Yellow (gelb) und Key (schwarz) leistet.

Zwei Probleme sind bei einem Farblaserdrucker aber zu berücksichtigen: Zum einen büßt er durch den Vierfarbendruck einen großen Teil seines Geschwindigkeitsvorteils wieder ein, denn da jeder Walzschritt viermal in Folge ausgeführt wird, benötigt der Farbdrucker zum Drucken auch die vierfache Zeit. Zum anderen befreit die Farbtechnik den Laserdrucker nicht von seinem Mangel bei der Auflösung. Das bedeutet, dass für Fotos, Bilder und Grafiken auch ein schlechter Tintendrucker nützlicher ist als ein guter Farblaserdrucker.

Anschaffungspreis und Verbrauchskosten

Grundsätzlich ist ein Laserdrucker teurer in der Anschaffung als ein Tintendrucker. So kostet ein Laserdrucker zwischen 100 und 150 Euro, während der Kunde bei einem Tintenstrahldrucker nur etwa 50 Euro investiert. Obwohl der Stromverbrauch aufgrund der integrierten Heizung bei einem Laserdrucker um das Zehnfache höher sein kann als bei einem Tintendrucker, sind die Verbrauchskosten des Laserdruckers nach Verbrauchertests bis zu 84 % geringer. Dies liegt daran, dass die Tonerkartuschen wesentlich länger halten als die Patronen beim Tintendrucker. Nutzt der Kunde für seinen Laserdrucker zum Beispiel eine semipermeable Trommel, hält diese durchschnittlich für 20.000 bedruckte Seiten. Mit einer permeablen Bildtrommel kann er diesen Wert weiter verbessern.

Die Netzwerktechnik

Laserdrucker sind komplexer und haben deshalb bei der Netzwerkkompatibilität einen deutlichen Entwicklungsvorsprung. Für die Internetanbindung wird eine WLAN-Schnittstelle benötigt und für die Konnektivität mit dem Smartphone ein Anschluss für Bluetooth. Besonders hochwertige Laserdrucker nutzen zudem die Programmiersprache PS oder PCL. Diese Programmiersprachen wurden gezielt zur Vereinheitlichung der Kommunikationsstandards entwickelt. Der Vorteil liegt also in einer breitgefächerten Kompatibilität für die Arbeit mit verschiedenen Medienformaten.

Die Umwelt

Aufgrund des deutlich höheren Stromverbrauchs ist ein Laserdrucker weniger energieeffizient als ein Tintendrucker. Problematisch ist zudem die Feinstaubbelastung des Laserdruckers, denn die Tonerpartikel werden über den Kühler freigesetzt. Allerdings sind die Hersteller verpflichtet, den LGA-Ausstoß anzugeben. Kunden profitieren in dieser Hinsicht von dem Label „LGA tested“ vom TÜV.

Fazit: Für wen ist was besser?

Vieldrucker und Nutzer, die sich hauptsächlich auf Textdrucke spezialisiert haben, fahren mit einem Laserdrucker besser. Wer für Kunden (zum Beispiel als Freiberufler) einen Laserdrucker nutzt, profitiert zudem von dem feineren Schriftbild. Künstler und Kunden, die viel mit Bildern arbeiten, sind hingegen mit einem Tintenstrahldrucker besser bedient, für die sich zudem das grüne Gewissen ausspricht.

Bonusse in Online Casinos

Wer gezielt in Online Casinos nach Bonussen Ausschau hält, profitiert von einer günstigen Konjunktur. Denn an der Schwelle zum Jahr 2020 sind so viele Anbieter wie noch nie konkurrenzfähig und versuchen mit lukrativen Verlockungen den Unterschied auszumachen. Darüber, was es in Online Casinos alles an Bonussen abzuholen gibt und mit welchen Vergütungen Glücksspieler rechnen können, wird in diesem Ratgeber aufgeklärt.

Der Willkommensbonus und die Umsatzbedingungen

Der Gewinnreigen beginnt mit dem berühmten Willkommensbonus. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Neukundenwerbung. Als Lockmittel stehen teilweise Beträge im Tausenderbereich zur Verfügung. Dies sind Zahlen, die durchaus Aufsehen verursachen können. Allerdings gibt es diesen Bonus nicht umsonst. Wer einen typischen Einsteigerbonus erhalten möchte, ist nämlich zu einer Reihe von Bedingungen verpflichtet. Diese müssen auf der Casinopage aufgeführt sein, können mitunter aber gut versteckt sein. Es lohnt sich aber bei diesem hohen Casino Bonus, sich mit den Bonusbedingungen im Detail vertraut zu machen, um eine Enttäuschung zu vermeiden.

Grundsätzlich ist bei einem Willkommensbonus nicht nur der Wert der Vergütung von Bedeutung. Ebenso wichtig ist es, auf die Zahl der Umsatzbedingungen zu achten. Die Umsatzbedingungen belaufen sich auf Werte wie den Einsatz des 40fachen Bonusbetrags. Erst wenn dieser Betrag in diesem Verhältnis investiert wurde, wird der Bonus ausgeschüttet. Typisch ist bei dem Einsteigerbonus außerdem der Prozentwert. Dieser bezieht sich auf die Höhe des Gewinns, der bei einem Erfüllen der Einzahlungen herausspringt. Ein Willkommensbonus von 200 Euro und den Umsatzbedingungen von 35 bei einem Prozentwert von 200 schlüsselt sich also wie folgt auf: Nach der Einzahlung von 7.000 Euro erhalten die Spieler einen Willkommensbonus von 400 Euro. Achten Sie aber auf einen möglichen Zeitrahmen, denn sobald ein Zeitlimit vorhanden ist und überschritten wurde, erlischt das betreffende Bonusangebot!

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft: der No-Deposit-Bonus

Was für den Highroller der Willkommensbonus ist, ist für den Lowroller der No-Deposit-Bonus, denn das andere Extrem stellen bei Casino Bonussen die No-Deposit-Vergütungen dar. Der Begriff kommt aus dem Englischen, wobei „no deposit“ für „keine Einzahlung“ steht. Ein solcher Bonus wird also sofort ausgezahlt, ohne dass dafür eine Einzahlung erforderlich ist. Im Gegensatz zu einem typischen Willkommensbonus ist er also ein wirkliches Geschenk. Dafür ist der Betrag aus verständlichen Gründen sehr klein und liegt oftmals nur im Bereich von 10 Euro oder 10 Freispielen. Läge er signifikant höher, würden die Betreiber von Online Casinos nämlich trotz des Werbeeffekts Verluste machen.

Der Reload-Bonus für Stammspieler

Wer sich bereits in einem Online Casino registriert hat, kann bei diesem Anbieter immer noch Bonusse erwarten. In den meisten virtuellen Spieltempeln werden nämlich für die Stammkunden Reload-Bonusse vergeben. Ein solcher „Nachladebonus“ funktioniert ähnlich wie ein Willkommensbonus und ist wie dieser an bestimmte Einzahlungen gebunden. Sind die Voraussetzungen erfüllt, dann hat der Stammspieler den Reload-Bonus gewonnen. Der Reload-Bonus kann überraschend (einmalig) ausgelobt werden; der Spieler wird in der Regel von seinem Online Casino darüber informiert. Er kann aber auch immer an festen Terminen wie am Beginn eines jeden Monats vergeben werden. Es lohnt sich also, sich nach den Reload Bonussen in seinem Online Casino zu erkundigen.

Gestaffelte Punktsysteme

Manche Stammspielerbonusse sind sogar in komplexe Systeme eingebunden und mehrstufig ausgerichtet. Der Spieler kann mit seinem Spielverhalten auf der Bonusskala fortlaufend aufsteigen, wonach er sich von Level zu Level neue Vergünstigungen erschließt. Mit einem solchen Stufensystem wollen die Anbieter die Motivation des Spielers für ihre Einsätze erhöhen. Ähnlich verhält es sich in dieser Hinsicht beim VIP-Bonus, denn auch hierbei handelt es sich um ein ausgeklügeltes Stufensystem. Es ist lediglich alles eine Nummer größer.

Kleinere Bonusse

Dann gibt es in Online Casinos noch kleinere Bonusse für das Anwerben von Freunden oder, wie beim Casino Tropez, für das Nutzen bestimmter Zahlungssysteme. Schließlich können Spieler noch auf den Rackback– bzw. Cashbackbonus treffen, der ursprünglich aus dem Poker kommt, aber auch für andere Spiele angewendet wird. Hier bekommt der Spieler beim Misserfolg seine Verluste teilweise wieder erstattet.

Traumkörper: Die besten Tipps, damit auch Sie sich wohlfühlen!

Egal, ob Sie kurz vor der Hochzeit stehen oder einfach nur im modernen Bikini eine gute Figur machen möchten – es ist immer die richtige Zeit, etwas für einen gesunden und fitten Körper zu tun.

Die richtige Sportart finden!

Damit Sie sich in Ihrem Körper wohlfühlen und gesund bleiben, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Sport treiben.

Suchen Sie sich einen Sport, der die Arme, Beine und den Bauch trainiert, da dies meist die Problemzonen der Menschen sind.

Um effizient zu trainieren, kann Ihnen ein Trainingsplan von einem Fitnesstrainer helfen. Falls Sie kein Geld haben, um einen Trainer zu bezahlen, dann können Sie einfach an Kursen im Sportstudio teilnehmen oder zu Hause trainieren.

Zu den effizientesten Übungen gehören folgende:

  • Squats
  • Klimmzüge
  • Trampolin springen
  • Sit ups

Am besten ist es, wenn man die Körperübungen mit einer Ausdauersportart verbindet. Hier können Sie sich zwischen joggen, wandern, Rad fahren, Inline-Skaten oder Nordic Walking entscheiden. Im Sommer können Sie auch ins Freibad gehen und ein paar Runden schwimmen.

Überdies sollten Sie unbedingt eine Gymnastikmatte zu Hause haben, um bestimmte Übungen ausführen zu können oder zur Entspannung eine Runde Yoga zu machen.

Gesunde Ernährung

Jeder weiß es – auf dem Tagesplan sollte viel Obst und Gemüse stehen. Außerdem ist der Verzicht auf zucker- und sehr fetthaltige Nahrungsmittel zu empfehlen.

Wichtig ist, dass man auf eine möglichst unverarbeitete Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, Nüsse und Samen sowie Hülsenfrüchte achtet.

Tierische Produkte wie Fleisch, Fisch, Eier und Milch sollten nur in Maßen verzehrt werden und nicht Teil jeder Mahlzeit sein.

Richtiges Make-up und bequeme Kleidung

Neben einem guten Körpergefühl gehört natürlich auch das äußere Erscheinungsbild dazu. Wenn man die Frage „Was ist Mode?“ beantworten möchte, ist es wichtig, dass hier Individualität an oberster Stelle steht. Nicht jedem stehen die gleichen Klamotten und auch nicht jeder fühlt sich in den Markenklamotten oder in den neuesten Trends wohl.

Fazit!

Zu einem guten Wohlbefinden gehören neben Sport auch Ernährung und einen Klamottenstil zu finden, in dem man sich gut fühlt.

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.welt.de/sport/fitness/.

Mehr Umsatz im Mietbüro: So profitieren erfolgreiche Start-ups

Ein kleines Start-up lässt sich prima von zu Hause aus führen, vor allem wenn keine Mitarbeiter beschäftigt werden. Doch so mancher Gründer im Home Office kennt das Problem der permanenten Ablenkungsmöglichkeiten: Die Katze miaut, weil sie raus möchte, das Telefon klingelt oder der Postbote möchte ein Paket für die Nachbarin abgeben.

Jemand im Haus ist frisch eingezogen und scheint die ganze Wand aufzubohren, im Radio laufen wieder interessante Nachrichten. Ruhig und konzentriert können da nur wahre Profis arbeiten, die ein Talent dafür besitzen, ihre Umwelt vollständig auszublenden. Leichter geht das Arbeiten meist im Miet-Büro von der Hand. Lesen Sie diesen Artikel und erfahren Sie weitere Vorteile von modernen Großraumbüros für erfolgreiche Gründer.

Continue reading

Eine neue Serie von Kunstwelt Parfums stellt heraus, was es bedeutet, gut zu riechen.

Wenn Sie die Art von Kunstliebhabern sind, die gerne durch den Souvenirladen gehen, dann sind Sie vielleicht schon mit Folie à Plusieurs vertraut. Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 hat die Marke ein Zuhause in den zukunftsweisendsten Museumsboutiquen der Welt gefunden, deren Düfte die konventionelle Alchemie des Parfums insgesamt in Frage stellen.

Seine Konzepte reichen sehr weit: Stellen Sie sich vor, Ihr Lieblings-Kunsthausfilm hätte einen Duft (The Lobster, Yorgos Lanthimos’ surrealistische Rom-Com, die ebenso wie Mathieu Kassovitz’ explosives Sozialdrama der 90er Jahre, La Haine, im Repertoire von Folie à Plusieurs enthalten ist – der Geruch ist per Design ein wahrer Angriff auf die Sinne); betrachten Sie ein Parfum, das vom froideur der Nordlichter inspiriert ist, oder noch seltsamer, man hat es mit einer sexuellen Fantasie im Kopf (glauben Sie es oder nicht, es gibt ein Parfum, das auf Laktophilie basiert, oder was auch als Milchfetischismus bekannt ist).

Continue reading

Du kannst einen Ranch-Dressing-Badeanzug tragen und diesen Sommer auf einem Hidden Valley Ranch Pool schwimmen.

Am vergangenen Dienstag leitete Diane von Furstenberg ihre letzte Mitgliederversammlung für die CFDA. Es gab eine Party in der Metrograph und eine Charlotte Neuville Torte mit Glasur in einem bekannten DVF-Druck, die von einer in Wrap gekleideten Freiheitsstatue gekrönt wurde. Von Furstenberg war in den letzten 13 Jahren nicht nur die Patin der amerikanischen Mode (neun als CFDA-Präsident und vier weitere als CFDA-Vorsitzender), sondern nahm kürzlich auch einen Platz im Vorstand der Statue of Liberty-Ellis Island Foundation ein und sammelte nicht weniger als 100 Millionen Dollar für ein neues Museum auf Liberty Island, das Anfang dieses Monats eröffnet wurde. Sie wird kaum einen ruhigen Ruhestand haben.

Continue reading

Frische Früchte können Diabetes und damit verbundene Komplikationen verhindern.

Die meisten von uns wissen, dass das Essen von frischem Obst und Gemüse gut für unsere Gesundheit ist. Bei Menschen, bei denen Diabetes diagnostiziert wird, kann es jedoch aufgrund des hohen Zuckergehalts zu einer Vermeidung von Obst kommen. Neue Forschungen untersuchen die gesundheitlichen Vorteile des Verzehrs von Frischobst bei Menschen mit Diabetes.
[Obst mit einem Glukosemessgerät und Diabetes]
Eine neue Studie zeigt, dass der tägliche Verzehr von frischem Obst Menschen mit Diabetes signifikant zugute kommen kann.
Diabetes betrifft mehr als 420 Millionen Menschen weltweit und mehr als 29 Millionen Menschen allein in den Vereinigten Staaten.

Continue reading

Wann ist die beste Zeit, um Obst zu essen?

Trotz Online-Forderungen gibt es keine beste Tageszeit, um Obst zu essen – Menschen können zu jeder Tageszeit ähnliche gesundheitliche Vorteile von Obst genießen. Allerdings können Menschen mit Gewichtsabnahmezielen oder Diabetes davon profitieren, wenn sie ihre Fruchtaufnahme zeitlich planen.
Viele Online-Quellen behaupten, dass Menschen bessere gesundheitliche Vorteile von Obst erhalten können, wenn sie es am Nachmittag, auf nüchternen Magen oder wenn sie es vermeiden, Obst zusammen mit bestimmten Lebensmitteln zu essen. Es gibt keine Beweise, die diese Behauptungen belegen.

Continue reading

Top 12 der gesunden Früchte

Mehr Obst zu essen ist ein ausgezeichneter Weg, um die allgemeine Gesundheit zu verbessern und das Risiko von Krankheiten zu verringern.
Früchte sind eine ausgezeichnete Quelle für essentielle Vitamine und Mineralien und haben einen hohen Ballaststoffgehalt. Obst bietet auch eine breite Palette von gesundheitsfördernden Antioxidantien, einschließlich Flavonoide.

Das Essen einer Diät mit einem hohen Anteil an Obst und Gemüse kann das Risiko einer Person für die Entwicklung von Herzerkrankungen, Krebs, Entzündungen und Diabetes verringern. Zitrusfrüchte und Beeren können besonders wirkungsvoll bei der Vorbeugung von Krankheiten sein.

Continue reading